Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite News-Archiv Online-Petition für freie Wissenschaft

OMC#4 -- 2008:
OMC#4-Sampler

 

OMC#3 -- 2007:
OMC#3-Sampler

 

OMC#2 -- 2006:
OMC#2-Sampler

 

OMC#1 -- 2005:
OMC#1-Sampler

 

radio.openmusiccontest.org

 

Play Ogg

 

Online-Petition für freie Wissenschaft

Seit dem 17. Januar läuft eine Online-Petition, die mit der Forderung an die Europäische Kommission herantritt, öffentlich finanzierte Forschungsergebnisse auch wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Petition wird u.a. von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mitgetragen.

Im Januar 2006 veröffentlichte die Europäische Kommission eine Studie zur ökonomischen und technischen Evolution des Marktes wissenschaftlicher Veröffentlichungen in Europa. Die Studie, die die Standpunkte von ForscherInnen, VerlegerInnen, Bibliotheken etc. berücksichtigte, kam zu dem Schluß, dass die "Verteilung und der Zugang zu Forschungsergebnissen eine Säule in der Entwicklung des Europäischen Forschungskreises" sind. Sie gab eine Reihe ausgewogener und vernünftiger Empfehlungen ab, um die Sichtbarkeit und Nützlichkeit des Europäischen Forschungsoutputs zu verbessern.

An erster Stelle dieser Vorschläge stand eine Förderung von Open Access-Veröffentlichungen. Dabei handelt es sich im Prinzip um eine freie Veröffentlichung von Arbeiten im Internet. Unter anderem wird für diese Weise der Veröffentlichung die Verwendung der Creative Commons-Lizenzen empfohlen, denn diese stellen sicher, dass einmal veröffentlichtes Wissen auch in Zukunft frei verwendet und verbreitet werden darf.

Da leider auch ein Jahr nach veröffentlichung der Studie keine Konsequenzen auf EU-Ebene zu verzeichnen sind, soll die Petition das Thema mit Nachdruck wieder auf die Tagesordnung bringen. Falls ihr diese Forderung nach öffentlichem Zugang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen unterstützen möchtet, unterzeichnet die Petition und macht andere auf sie aufmerksam.

Artikelaktionen