Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Presse Pressemitteilungen OpenMusicContest #4: Creative Commons, unüberhörbar!

OMC#4 -- 2008:
OMC#4-Sampler

 

OMC#3 -- 2007:
OMC#3-Sampler

 

OMC#2 -- 2006:
OMC#2-Sampler

 

OMC#1 -- 2005:
OMC#1-Sampler

 

radio.openmusiccontest.org

 

Play Ogg

 

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

OpenMusicContest #4: Creative Commons, unüberhörbar!

Ergebnisse veröffentlicht, Live-Event am 17.10.2008, VVK offiziell gestartet

Der OpenMusicContest (OMC) ist eines der größten Projekte der weltweiten Creative Commons Community, die sie nicht ausschließlich virtuell im Internet, sondern auch im "echten Leben" abspielen -- freie Kultur zum Anfassen. "Wir möchten die wichtigsten Akteure der Diskussion um Urheberrechte im digitalen Zeitalter in den Vordergrund stellen: Die UrheberInnen selbst," beschreibt OMC-Inititator M.eik Michalke ein wichtiges Ziel des Wettbewerbs. Er wird seit 2005 vom Allgemeinen Studierendenausschuß (AStA) der Philipps-Universität Marburg ausgerichtet uns steht unter der Schirmherrschaft des Creative Commons Initiators Lawrence Lessig.

23.09.2008

Soeben wurden auf der OMC-Homepage die Ergebnisse des vierten Wettbewerbs bekanntgegeben, in Kürze erscheint erneut ein gebührenfreier Sampler, und am 17. Oktober 2008 gehören die Bühnen Marburgs sechs Bands, die die Jury überzeugten: Abzolut aus dem niedersächsischen Lingen, Elaine aus Berlin, Yeahbutnow! aus dem nordrhein-westfälischen Dortmund, Ivan Ivanovich & The Kreml Kraus aus dem rheinland-pfälzischen Trier, Pornophonique aus dem hessischen Darmstadt und Lax-O-Mat aus dem sächsischen Chemnitz. "Sie werden als Support für die Headliner Cranes aus England und Firewater aus den USA demonstrieren, wie vielfältig, frisch und lebendig Musik abseits des Industrie-Mainstreams klingt," so Marcel Hennes, der den OMC mitorganisiert. Der Kartenvorverkauf hat heute offiziell begonnen.

Christoph Scheid, der wie Michalke und Hennes zum Organisations-Team gehört, ist sich sicher: "Auf dem Sampler werden insgesamt 40 Bands der unterschiedlichsten Genres und aus allen Winkeln der Republik zeigen, was sie können". Er trägt in diesem Jahr den prickenden Titel "thistleblower". Mit ihrer Teilnahme am Wettbewerb stellten alle Bands bis zu drei ihrer eigenen Titel unter eine Creative Commons Lizenz. "Das heißt, dass diese Musikstücke nun ganz legal frei verbreitet werden dürfen -- auch über das Internet oder auf selbstgebrannten CDs," erklärt die OMC-Botschafterin und CC-Expertin Nicole Ebber. Die Lizenz stellt dabei sicher, dass die Bands dabei stets beim Namen genannt werden müssen, und erklärt auch, ob die Stücke kommerziell genutzt und vielleicht sogar verändert werden dürfen, um so Bestandteil eigener kreativen Werke zu sein. Der Sampler erscheint in einer limitierten Auflage (4.000 Stück, handnummeriert) als Doppel-CD im DigiPak und wird gebührenfrei verteilt. Danach steht er ebenfalls kostenfrei und mit Artwork im Internet unter OpenMusicContest.org[1] zum Download.

Gesunde Skalierung

Der OMC ist in den vergangenen vier Jahren rasant gewachsen: Von anfänglich 35 Bands hat sich die Zahl der Bewerbungen auf 109 mehr als verdreifacht; während die Jury 2005 fünf Stunden Musik zu begutachten hatte, waren es dieses Mal 16,5 Stunden. Die Auflage des Samplers konnte dank der Hilfe durch weitere Kooperationspartner von 1.000 einfachen auf 4.000 Doppel-CDs ausgeweitet werden. Damit hat der Wettbewerb nun insgesamt 11.000 gebührenfreie Sampler mit Informationen zu freier Kultur und guter Musik als praktisches Anwendungsbeispiel verteilt.

In seinem heutigen Format wäre er ohne die Unterstützung durch unsere KooperationspartnerInnen nicht realiserbar. Für den OMC#4 arbeiten wir zusammen mit dem luxemburgischen CC-Portal Jamendo, Creative Commons International, Creative Commons Deutschland, Grüne Jugend, LinuxTag, LinuxUser, den Musikportalen MP3.de und regioactive.de, dem AStA der FH Giessen-Friedberg, Zeitgeisty.cc, Linux Community netzpolitik.org und newthinking.

###

Artikelaktionen
Spendenkonto
EthikBank
Kontoinhaber:
  OpenMusicContest.org. e.V.
BIC:
  GENO DE F1 ETK
IBAN:
  DE44830944950003193519
Verwendungszweck:
  Spende OMC
Freistellungsbescheid
Vielen Dank für Deine Spende!
Schirmherr

OMC#3 und #4 liefen unter der Schirmherrschaft des Creative Commons-Initiators Prof. Lawrence Lessig: »I am a very strong supporter of the Open Music Contest ...« [mehr]

Mit Unterstützung von:
a node of iCommons.org
AStA Marburg
mp3.de
linuxuser
regioactive.de
netzpolitik
Creative Commons Deutschland
creativecommons international
newthinking
zeitgeisty
linux-community.de
linuxtag
AStA FH Giessen-Friedberg
jamendo
Grüne Jugend